Schynige - First

  • Uhr Ikon

    Benötigte Zeit: 

    6 Std.

  • Wandern Ikon

    Aktivitätslevel: 

    Mittel

  • Geld Ikon

    Kosten: 

    Keiner

Beschreibung

Wanderweg Nr. 62, Dauer: 6 Stunden und 10 Minuten


Distanz: 15.97 km
Anstieg: 905 Höhenmeter
Abstieg: 722 Meter


Schynige Platte – First

Sechs Perlen in sechs Stunden: Die Höhenwanderung von der Schynige Platte nach First (oder umgekehrt) muss man einmal im Leben gemacht haben. Die ersten zwei Perlen glänzen gleich bei der Endstation der Schynige Platte-Bahn: Die Flora auf den Matten ist beinahe so vielfältig wie die Blumen im Alpengarten. Nach dem Loucherhorn trifft man auf Perle drei, die wilde Karstlandschaft im Gebiet Güw. Perle vier: der Sägistalsee funkelt tief unten. Die grösste Perle wartet jedoch auf dem Faulhorn. Die Sicht von dort oben übersteigt alle Erwartungen: der Brienzersee auf der einen Seite, die überwältigende Kulisse des Jungfraumassivs auf der anderen Seite. Weiter unten kündigt sich bereits Perle sechs an: der Bachalpsee, der als «blaues Juwel» der Berner Alpen jeden begeistert.

Beschreibung

Diese traumhafte Tagestour startet bei der Bergstation der Schynige Platte-Bahn, führt an den Alphütten von Oberberg vorbei zum Westhang des Loucherhorns. Von spröder Kargheit ist die Vegetation in der Karstlandschaft des Gebiets Güw. Über die Egg geht es in sanftem Aufstieg der Flanke der Sägissa entlang, weiter unten schimmert der kleine Sägistalsee.

Der Weg verläuft weiter am Berghaus Männdlenen vorbei, stetig aufsteigend zur Fulegg und schliesslich auf dem Südhang der Faulhorn-Kuppe auf den Gipfel des Faulhorns. Als Belohnung bietet sich ein grandioser Rundblick. Das Faulhorn wurde im 19. Jahrhundert als «Damengipfel» bezeichnet, weil es keine alpinistischen Schwierigkeiten bietet.

Sein Name hat jedoch nichts mit der Faulheit zu tun (der Aufstieg ist nämlich trotz allem recht anstrengend), sondern er geht auf die lockeren Gesteinsschichten aus Mergel und Schiefer («Fulen») zurück, aus denen der Berg besteht. Der Abstieg führt auf recht steilem, aber gut ausgebauten Weg über den Gassenboden an den Bachalpsee und von dort mehr oder weniger auf ebenem Gelände zur Bergstation der Gondelbahn Grindelwald-First.

Betriebsdaten

Schynige Platte-Bahn
26. Mai bis 23. Oktober 2022
Die Bahn fährt alle 40 Minuten ab Bahnhof Wilderswil.
Letzte Talfahrt ab Schynige Platte um 17.53 Uhr.

Firstbahn
18. November 2021 durchgehend bis 23. Oktober 2022
Letzte Talfahrt bis 30 Minuten nach der angegebenen Zeit möglich.

Indem Sie auf „Alle Cookies akzeptieren“ klicken, stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu, um die Website-Navigation zu verbessern, die Website-Nutzung zu analysieren und unsere Marketingbemühungen zu unterstützen. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.